Nachrichten                                                                                                                  

10. Herman van Veen Charity-Cup

Doris Jonas und Dieter Neumann - neu im Förderkreis der Stiftung

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon seit Jahren unterstützen Doris Jonas und Dieter Neumann zahlreiche soziale Projekte der Herman van Veen Stiftung.

 

Als Dank dafür wurden beide vom Vorsitzenden, Hans-Werner Neske, jetzt in den Förderkreis der Stiftung offiziell aufgenommen,

indem ihnen die Förderplakette Nr. 46 und ein signierter

Wackerbarth-Druck von Herman van Veen auf der

berühmten roten Couch überreicht wurde.

 

Als Fazit kann man getrost von einer Win-Win-Win-Situation sprechen, da letztendlich die geförderten Kinder und Jugendlichen von der großzügigen Unterstützung profitieren.

 

Vielen, vielen Dank!

Tolle Idee und großzügige Spende!

„Wieso nicht doppelt Gutes tun?“ Das fragte sich Bertram Feldhaus, Apotheker und Botschafter der Herman von Veen Stiftung, als es hieß FFP2 Masken gegen Bezugsscheine und 2€ auszuteilen. Er entschied sich nicht nur 3 extra Masken zu verschenken, sondern auch die Summe der eingenommenen 2€ an die Herman van Veen Stiftung zu spenden. Vielen Kunden gefiel diese Idee so gut, dass sie gerne noch ein bisschen zusätzlich in die Spendendose warfen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind stolze 6000€ zusammengekommen! Und damit ist noch lange nicht Schluss, denn die Aktion wird noch bis zum 14. April andauern und dabei hoffentlich noch der ein oder andere Euro seinen Weg in die Spendendose finden.

Und im Maskenfieber ist das Team um Apotheker B. Feldhaus schon länger. Im letzten Jahr, als es kaum Masken gab, entschieden sie sich, Stoffmasken selbst herzustellen. Schon damals wurde die Spendendose aufgestellt und 1€ pro verkaufte Maske gesammelt. Insgesamt konnten sie nach etlicher Stunden Näherei der Herman von Veen Stiftung 1500€ überweisen.

Integrativer Ausflug in den Serengeti-Freizeitpark ermöglicht

Unter dem Motto "Alle sind gleich" werden die rund 140 Teilnehmer der Intrgrativen Gruppen des TV Schiefbahn behandelt: "Kein Kind muss für irgendetwas bezahlen", so ist die Idee der Förderung, der sich besonders Petra und Stefan Adomeitis als Übungsleiter verschrieben haben. 50 Kinder konnten daher aufgrund eines Förderantrages an die Stiftung an einem zweitägigen Ausflug unter Corona-Bedingungen in den Serengeti-Park Walsrode teilnehmen. Die Kinder kamen den wilden Tieren in freier Laufbahn sehr nahe, und empfanden nicht nur dabei große Begeisterung, sondern auch bei der umpfangreichen Nutzung weiterer Freizeitangebote des Parks.

Der Vorstand der Herman van Veen Stiftung hatte die Anfrage für dieses Förderprojekt positiv beschieden und freut sich, mit der "Fröhlichen" Bäckerei Büsch erneut einen sehr positiven und großzügigen Partner an der Seite zu haben, sodass die Kosten des Ausflugs in einer Gemeinschaftsaktion übernommen wurden.

Der "Nobelpreis für Mitmenschlichkeit" steht in der Herman van Veen Schule

Der holländische Künstler, Unicef-Repräsentant und Träger des deutschen Bundesverdienstkreuzes für die 
deutsch-niederländische Verständigung, Herman van Veen, erhielt im Mai 2005 den "Planetary Consciousness Award". 
Dieser Preis, der auch als "Nobelpreis für Mitmenschlichkeit" bezeichnet wird, belohnt Persönlichkeiten, die ein global
verantwortliches Denken in vorbildlicher Weise umgesetzt haben. Der Club of Budapest International stellte in diesem
Jahr mit Nelson Mandela und Herman van Veen zwei bekannte Preisträger in eine Reihe berühmter Vorgänger wie 
Vaclav Havel (1996), Michael Gorbatschow (1997), Desmond Tutu (1998), Kofi Annan (1999), Shimon Peres (2000)
Hans Küng (2001), Paulo Coellio (2002) und Sir Peter Ustinow (2003).

Gaby Hühnemeyer, stellvertretende Schulleiterin der Herman van Veen Schule erhält den Preis aus den Händen von Steffi Nerius und Hans-Werner Neske

Wir sind stolz und froh, dass der Preis einen speziellen Platz in der Herman van Veen Schule gefunden hat.

 

 

 

 

 

Der "Planetary Consciousness Award" besteht aus einer Muschel in der sich der blaue Planet, unsere Erde, befindet und von einem Menschen, der auf dem Rand der Muschel sitzt, betrachtet wird. Dieser macht sich Gedanken um die Zukunft unseres Planeten, weil er sich bewusst ist, dass eine gesunde Menschheit nur auf einer gesunden Erde existieren kann.

Hermans Neujahrsgrüße an seine Schule

Ihr Lieben alle,

 

Vielen Dank für den schönen Kalender.

Er steht jetzt auf unserer Fensterbank.

Kann so jetzt jeden Tag an euch denken.

 

Wir wünschen allen in der Schule ein

wunderbares und gesundes neues Jahr.

 

Viele liebe Grüße von

 

Herman van Veen

 

PS. Wenn die Pandemie vorbei ist, werde ich

für eine kollektive Umarmung vorbeikommen.

Fröhliche Bäckerei Büsch unterstützt mit Alfred J. Kwak die "Klimpansen"

Große Freude herrschte beim 1. Vorsitzenden des SV Sonsbeck, Marc Lemkens, über die Unterstützung seiner Abteilung, der Klimpansen - Integratives Klettern.

Für diese hatter er einen Förderantrag bei der Herman van Veen Stiftung gestellt, der nicht nur positiv vom Vorstand beschieden wurde, sondern für den auch zwei Sponsoren gefunden wurden. Ein herzlicher Dank geht daher an "die fröhliche" Bäckerei Büsch für die Spende von € 5.000 aus ihrer Weihnachtsaktion.

Inhaber Norbert Büsch ließ es sich nicht nehmen, den Spendenscheck persönlich in Sonsbeck an den Vorsitzenden Hans-Werner Neske zu übergeben, der sich zusammen mit Alfred J. Kwak herzlich dafür bedankte und diesen symbolisch an Marc Lemkens weiterreichte. Botschafter Christian Ehrhoff, Olympia-Fahnenträger und Eishockey-Star, wertete mit seiner Silbermedaille die Scheckübergabe noch auf. Zum Abschluss lud der SV Sonsbeck unter freiem Himmel und auf Distanz noch zu Kaffee und Kuchen ein - natürlich von Büsch!

Weihnachtsgrüße von Herman

Der Vorstand der Herman van Veen Stiftung wünscht allen Freunden, Unterstützern und Botschaftern ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches Neues Jahr!

Die Herman van Veen Stiftung trauert um ihren guten Freund,              aktiven Botschafter und großzügigen Unterstützer.

                                                          Ruhe in Frieden, lieber Wilfried.

Neues von der Syltklinik

Herman van Veen Charity-Treff im Moyland International

Am 06. September 2020 trafen sich 50 Freunde und Unterstützer der Stiftung im Moyland International.

Nach einem ausgiebigen, gemeinsamen Frühstück wurde eine Runde Golf mit freundschaftlichem Charakter gespielt.

Beim anschließenden Kaffee und Kuchen wurden Steffi Nerius als neue stellvertretende Vorsitzende und Jörg Vopersal als neuer Geschäftsführer vorgestellt.

Aufgenommen in den Kreis der Botschafter wurden die persönlich anwesenden Michael Schlabs, Paul Hahn und Klaus Holtkamp, der den Golftag sponsorte.

Aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen fehlten die Neubotschafter Danny Heister, Bertram Feldhaus und Hamid Yazdtschi.

Für ihre jahrelange Unterstützung der Stiftung erhielt Elke Hare einen Ehrenpreis, Thomas Priemer ein besonderes Geschenk, da er es ermöglichte, das neue Programmheft des 10. Herman van Veen Charity-Cup am 21. August 2021 auf dieser Veranstaltung zu präsentieren.

Mit einer lustigen Siegerehrung ging ein entspannter Golftag unter Freunden zu Ende und machte Freude aufs nächste Wiedersehen.

Steffi Nerius löst Heide Ecker-Rosendahl ab

Auf unsere Vorstandssitzung am 12.06.2020 trat Heide Ecker-Rosendahl als stellvertretende Vorsitzende der Stiftung nach 15 Jahren intensiver und wertvoller Mitarbeit zurück. Die offizielle Verabschiedung soll am 06. September anlässlich des Botschafter/Charity-Treffs in Moyland stattfinden. Wir sind glücklich, dass Steffi Nerius zum oben genannten Termin die Nachfolge von Heide angetreten hat. Offensichtlich ist Herman der gleichen Meinung.

Als neue Botschafter heißen wir willkommen:

Danny Heister - Chefcoach Borussia Düsseldorf

Michael Schlabs - Inhaber complet service

Paul Hahn - Sportcenter Hahn, Ex-Fußballprofi

Klaus Holtkamp - Inhaber Fusion Dental GmbH

Hamid Yazdtschi - GfG Gilde-Handwerk Macrander GmbH & Co. KG

Bertram Feldhaus - Apotheker Oberhausen

"Gutes tun und Spass dabei haben" - Christian macht's vor

Unser Botschafter Christian Ehrhoff treibt nach erfolgreicher Eishockeykarriere seine Entwicklung zum Topamateuer im Golf voran.

Dabei vergisst er auch unsere Stiftung nicht. Als Sieger der Celebrity Golf Challenge spendete er den Gewinn von € 1.000 für unsere Projekte.

Herzlichen Dank dafür und Gratulation zum tollen Erfolg, lieber Chris!

                                                                                                                    "Herman at his best"

Am 22.11.2019 erlebten 160 geladene Gäste in der fast ausverkauften Tonhalle in Düsseldorf ein hochklassiges und unvergessliches Konzert unseres Namensgebers. Herman und sein Team befanden sich in Bezug auf Stimmen, Musikalität, Instrumentalität, Mimik, Gestik, Tanz und besonders Tiefe der Texte auf höchstem Niveau und begeisterten durch ihre Soloauftritte genau so wie als Ensemble. Standing Ovations waren die logische Konsequenz nicht nur bei den sechs Zugaben!

Herribert Klein, Mitglied des Kommitees der deutschen UNICEF und Ausrichter zahlreicher Galas: "Herman ist ein Dinosaurier. Es gibt kaum noch jemanden wie Ihn in dieser Vielseitigkeit, Qualität und Tiefe."

So war es natürlich eine besondere Ehre und Freude, dass alle Musiker mit Herman zur After-Show-Party erschienen und dort fast bis Mitternacht den begeisterten Gästen Rede, Antwort und für Fotos und Autogramme zur Verfügung standen.

Herman selbst bemerkte: "Für mich ist es hier wie in einer Familie!"

Der Vorsitzende der Stiftung, Hans-Werner Neske bedankte sich nicht nur herzlich bei den Akteuren, sondern berichtete auch kurz über die Stiftungsarbeit - besonders über die Übergabe von 125.000 € bei RTL an Dunkelziffer e.V. am Vortag - und erinnerte an die Unterzeichnung der Kinderrechts-Charta vor 30 Jahren in New York. Denn damals pflanzten Herman und sein Freund Sir Peter Ustinov den "Baum des Lebens" vor dem UN-Gebäude für die Rechte der Kinder.

Und noch heute begründet er, dass die Kinder jetzt unterschriebene Rechte besitzen, aber die Erwachsenen dadurch auch Pflichten, die sie leider allzu oft vernachlässigen, sodass sehr viele Kinder in der Welt leiden müssen! 

Um 01.00 Uhr ging die Veranstaltung zu Ende, die sicherlich noch lange in der Erinnerung, den Köpfen und den Herzen der Teilnehmer nachwirken wird. 

Unter dem folgenden Link können Sie alle Bilder der Veranstaltung einsehen und herunterladen:

 

Hier die Bilder einsehen!

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an luca@photosandmore-ltd.de

Präsentation des 10. Herman van Veen Charity Cup 2020,                          der aus Corona-Gründen auf den 21 August 2021 verschoben wird.

Auf der After-Show-Party präsentierten Herman van Veen, Hans-Werner Neske und weitere Botschafter das frisch erschienene Programmheft des 10. Charity Cup, der auf der "Leading" Golfanlage Hummelbachaue und am Abend im "Alten Kesselhaus" durchgeführt wird und zu den Top-Wohltätigkeitsveranstaltungen in Deutschland gehört. Erstmalig findet auch eine After-Show-Party im Turnierhotel, dem Dorint Kongresshotel Neuss, statt. Zahlreiche bekannte Persönlichkeiten aus TV, Musik, Sport und Wirtschaft werden erwartet, um gemeinsam mit Herman van Veen Spenden für die gemeinsamen Ziele und Projekte seiner deutschen Stiftung - also für körperlich, geistig und psychisch-sozial benachteiligte Kinder und die Verwirklichung der Kinderrechte -   zu sammeln.

RTL-Spendenmarathon 2019

Am 21. November 2019 überreichte der Vorsitzende der Herman van Veen Stiftung, Hans-Werner Neske, 

anlässlich des erneut sehr erfolgreichen RTL-Spendenmarathon - präsentiert von Wolfram Kons - den Betrag von € 125.000,00 an Dunkelziffer e.V..
Im Vorfeld hatte er die Institution in Hamburg besucht und sich über die sachgerechte Verwendung der Spendengelder und die professionelle Arbeit
gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in Deutschland informiert.
Diese besteht in intensiver Beratung der Kinder, Jugendlichen und deren Eltern/Bezugspersonen, 
weiterhin in der Therapie der Mädchen und Jungen mit unterschiedlichen Angeboten (Einzelsitzungen, Musiktherapie, ...), 
Prävention und Opferschutz, der in unseren Augen wie ein Kinderrecht behandelt werden sollte. 
Da die Dunkelziffer pro Jahr 10-15 mal höher als die in Deutschland bekannten 15.000 offiziellen Fälle des sexuellen Missbrauchs sind, 
ist die Arbeit von Dunkelziffer im Blick auf Hilfe, Aufklärung, Beratung und Vernetzung von besonderer Bedeutung. 
Deshalb überschneidet sich die Arbeit von Dunkelziffer e.V. mit den Zielen der Herman van Veen Stiftung besonders bei der Unterstützung 
psychisch-sozial behinderter Kinder und der Verwirklichung der Kinderrechte.

 

Die Wichtigkeit dieser Anliegen wurde, wie an den Bildern sichtbar, von unseren Botschaftern Eckart van HirschhausenBjörn Otto und Christian Ehrhoff 
verdeutlicht, die mit viel Freude am Spendentelefon saßen und den guten Zweck unterstützten. 

Mit großer Dankbarkeit hatten schon 2018 Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer

die begeistert vom Besuch eines Herman van Veen Konzerts vor 3 Jahren berichteten, 
unsere Spende entgegen genommen und werden auch in Zukunft gerne unsere gemeinsamen Ziele verfolgen.

 

Unser herzlicher Dank geht an alle Beteiligten für ihren großen, ehrenamtlichen Einsatz!

"Herman van Veen-Zimmer" ist fertig

Klinikleiter Jugo Mansen ließ es sich nicht nehmen, voller Stolz die neuen Baumaßnahmen der Sylt-Klinik zu präsentieren.

Diese sind bereits zu 90% abgeschlossen, so dass die monatlichen Terapiemaßnahmen für jeweils ca. 26-28 Familien und somit mehr als 100 Personen - davon 50% Kinder und Jugendliche - wieder voll angelaufen sind.

Besonderes Interesse fand natürlich das Herman van Veen Zimmer für die Jüngsten von 0-2 Jahren Es ist komplett eingerichtet - unter anderem mit einer Babytoilette, die ungefähr so groß wie ein Fuß eines Erwachsenen ist - und wird bereits voll genutzt.

Den Dank von Jugo Mansen für die jahrelange Unterstützung durch unsere Stiftung erwiederte HW Neske, indem er die sachgemäße und professionelle Verwendung der Spenden lobte. Im Frühjahr wird auch das Therapeutische Reiten wieder aufgenommen. Eine echte "win-win-win"-Situation, wenn man die Kinder als eigentliche Gewinner der gemeinsamen Aktion betrachtet.

"Sport und Gesundheit" - ein gelungenes Treffen der Unterstützer

Am 28. Juni lud die Herman van Veen Stiftung unterstützt von MEDICOREHA zu einer besonderen Veranstaltung nach Moyland International ein.
Unter dem Thema 'Sport und Gesundheit' - Laufen im Einklang zwischen subjektivem Erleben und wissenschaftlichen Erkenntnissen trafen sich
30 Botschafter und Unterstützer. An den Startvortrag von Dr. Dieter Welsink (Inh. Medicoreha) zum Thema "Das MedSport-Konzept" - Gesund im Sport
schloss Prof. Dr. Klaus Völker sein Referat "Was ist am Sport gesund" an. Im Anschluss fand ein Selbsterfahrungslauf (2 km) aller Teilnehmer statt mit selbstgewähltem Tempo zur Erhebung sportmedizinischer Parameter. Während der medizinisch-wissenschaftlichen Auswertung wurde eine entspannte 9-Loch-Golfrunde gespielt, sodass im Anschluss an das gemeinsame Abendessen Prof. Völker die Auswerung vornahm und eine interessante Diskussion sich anschloss.

Herman ist stolz auf seine deutsche Stiftung

Anlässlich des 3. Alfred-Cup im Soest, NL überreichten unsere Botschafter Elke Hare und Ralf Steffen einen Scheck über € 5.000 für die Unterstützung von
Flüchtlingskindern vor Ort. Diese werden von Herman und seinem Team auf das Landgoed de Paltz eingeladen, um ihren Alltag und ihr Schicksal für eine kurze Zeit zu vergessen. Sie erhalten dort Unterricht in Musik, Tanz, Malen und Singen. 

Auf der Abendveranstaltung hielt Herman eine Lobrede auf seine deutsche Stiftung und erzählte stolz von ihren erfolgreichen Projekten. Bitte schauen Sie selber rein:

Besuch der Klinik für leukämiekranke Kinder auf Sylt

Am 5. bis 7. April besuchten die stellvertretende Vorsitzende, Heide Ecker-Rosendahl, und der Vorsitzende, Hans-Werner Neske, auf Einladung
von Botschafter Wolfgang Hahne, McDonalds, die Syltklinik für leukämiekranke Kinder, die wir schon seit vielen Jahren unterstützen. Unter 
Führung des medizinischen Leiters, Dr. Steffens, erhielten wir einen interessanten Einblick in die Arbeit vor Ort und verließen beeindruckt 
diesen wundervollen Ort für Kinder und Familien.
Abgerundet wurde das Wochenende durch die vorzügliche Unterbringung und Bewirtung durch Botschafter Claas-Erik Johannsen

und das Team des Benen-Diken-Hof, sowie den angenehmen Transfer durch die German Private Jet Group (Stephanie und Björn Ferber).


Vielen Dank für die hervorragende Arbeit!

Projekt "AJK-Haus" abgeschlossen! - Kinder der "Wippe" in Goch profitieren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Herman van Veen-Stiftung